In der Einzelsupervision werden Fragestellungen aus dem beruflichen Kontext thematisiert und der Klient dabei unterstützt, eigenes Handeln zu reflektieren und Lösungswege zu finden. Der Fokus liegt dabei auf eigenen Gedanken, Gefühlen und Werten sowie der persönlichen Weiterentwicklung.

Werden diese Themen in der Gruppensupervision behandelt, kann auch von Erfahrungen anderer Teilnehmer profitiert werden.

Die Fallsupervision kann sowohl im Einzel- wie im Gruppensetting durchgeführt werden. Dabei stehen Fragestellungen im Umgang mit einzelnen Patienten/Klienten im Vordergrund. Die Supervisionsgruppe kann dabei helfen, neue Ideen zu entwickeln oder erfolgreiche Handlungswege weiter zu geben.

Zur Teamsupervision melden sich Teams aus verschiedenen Berufsfeldern, welche die Arbeitsabläufe zwischen den Teilnehmern verbessern, Konflikte beheben oder insgesamt produktiver zusammenarbeiten wollen.

Mit Hilfe des Coachings werden z.B. Führungsfähigkeiten erweitert sowie die persönliche Weiterentwicklung gefördert.

Die Ausbildungs-Supervision findet nach festgeschriebenen Richtlinien statt und dient der Anleitung von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Ausbildung. Diese kann sowohl im Einzel- wie im Gruppensetting durchgeführt werden. Dabei können Einzel- wie Gruppentherapien supervidiert werden



Teilweise zeigt sich während der Sitzungen, dass ein Setting-Wechsel förderlich ist.